Nährstoffarmer Fugensand für keramische Platten für den Außenbereich

Beschreibung

DANSAND Kerama® wurde speziell für die Verfugung zwischen keramischen Platten für den Außenbereich auf Terrassen und Gehflächen entwickelt.

In Nordeuropa liegen keramische Platten im Trend. Im Gegensatz zu Beton- und Natursteinen sind die meisten keramischen Platten allerdings nur 20–30 mm hoch. Das Fugenmaterial wird deshalb relativ schnell aus den Fugen gewaschen und verliert dadurch seine Funktion.

DANSAND Kerama® enthält ein natürliches Bindemittel, das die Fugen besonders widerstandsfähig gegenüber Regen und Oberflächenwasser macht. Diese Eigenschaft ist bei Belägen mit großen Platten und entsprechend kleinen Fugenflächen besonders wichtig. Die Fugen bleiben stabil und bewahren dabei ihre Elastizität.

DANSAND Kerama® lässt zudem in der Fuge einen nährstoffarmen Nährboden entstehen, die Unkrautsamen austrocknen lässt, sodass sie nicht keimen und Wurzeln schlagen können. Die Mineralien werden langsam aufgelöst und erst nach einer Regenmenge, die 10 Jahren entspricht, ausgewaschen. Wird DANSAND Kerama® korrekt verwendet, erhalten Sie ein schönes Ergebnis, das viele Jahre lang hält.

Vorteile von DANSAND Kerama®
  • Eignet sich für 3–10 mm breite Fugen, die mindestens 20 mm hoch sind
  • Speziell für keramische Platten für den Außenbereich entwickelt
  • Lässt einen nährstoffarmen Nährboden entstehen
  • Widerstandsfähig gegenüber Starkregen und Oberflächenwasser
  • Wasserdurchlässig
  • Selbstreparierend (Risse in der Oberfläche der Fuge werden geschlossen, wenn das Material nass wird)
  • Auch für Beton- und Natursteine geeignet

Produktspezifikation

Deklaration

DANSAND Kerama® besteht aus gewaschenem, ofengetrocknetem Quarzsand mit optimaler Körnung, nährstoffarmen Mineralien und Bindemitteln. Ist in den Farben Natur, Grau und Anthrazit erhältlich. Das Fugenmaterial ist fertiggemischt und kann direkt aus dem Sack verwendet werden.

 

Verpackung

Frostsicherer Foliensack. Plastiksäcke aus Polypropylenmaterial.

 

Lagerung

Wir empfehlen, das Produkt in einem geschlossen Raum aufzubewahren. Die Säcke können auch im Freien aufbewahrt werden, allerdings sollte dies nur in den milden Monaten geschehen – und am besten in überdachten Bereichen. Die Säcke und ihr Inhalt halten Frost aus. Im Winter müssen die Säcke trocken aufbewahrt werden. Offene oder angebrochene Säcke müssen dicht verschlossen und trocken aufbewahrt werden.

Sicherheit

Das Sicherheitsdatenblatt kann bei der Dansand A/S angefordert werden.

 

Lieferung

15 kg in einem wasserdichten und frostsicheren Foliensack.

 

Umweltschutz und Entsorgung

Das Fugenmaterial muss nach den Klassifizierungs- und Kennzeichnungsvorschriften des dänischen Umweltministeriums nicht als gefährlich eingestuft werden. Reste von DANSAND Kerama® können auf dem Recyclinghof abgegeben werden und dürfen nicht in die Kanalisation geschüttet werden! Die Plastiksäcke werden aus Polypropylenmaterial hergestellt und sollten auf dem Recyclinghof (Container für Weichkunststoffe) entsorgt werden.

 

Die Anforderungen der Behörden bezüglich der Anlage, der Pflege und der Verfugung befestigter Flächen können von Land zu Land und von Region zu Region unterschiedlich sein. Informieren Sie sich, welche Vorschriften in Ihrem Land/in Ihrer Region gelten, bevor Sie mit der Verfugung beginnen.

Eigenschaften
Körnung0-1.5 mm

Gebrauchsanweisung

Verwendung

Geeignet für Terrassen und Gehflächen. Das Fugenmaterial ist für die Verfugung von neuen und bereits vorhandenen Belägen aus keramischen Platten (Höhe 20–30 mm) im Freien gedacht. Es kann auch für Beläge aus Beton- und Natursteinen verwendet werden. DANSAND Kerama® ist nur für Platten auf ungebundenen Unterlagen geeignet und sollte nur bei trockenem Wetter und für trockene Platten verwendet werden.

 

Die Fugentiefe muss mindestens 20 mm betragen. Die Fugenbreite darf zwischen 3 mm und 10 mm schwanken.

 

Vorgehensweise

Legen Sie die Keramikplatten auf eine tragfähige Kies- und Sandschicht. Beachten Sie dabei die geltenden Normen für Pflasterarbeiten und die Empfehlungen des Plattenherstellers für ungebundene Unterlagen. DANSAND Kerama® ist ein wasserdurchlässiges Fugenmaterial. Die Tragschicht und die Bettungsschicht müssen daher auch wasserdurchlässig sein. Da die gefugte Fläche und somit auch die Drainagewirkung der Fugen begrenzt ist, muss der Belag das empfohlene Gefälle haben. Die Fugenlinien werden am schönsten, wenn Sie Fugenkreuze verwenden. Wir empfehlen, die Platten mit 3, 4 oder 5 mm breiten Fugenkreuzen zu fixieren. DANSAND Kerama® kann bei Temperaturen über 5 °C verwendet werden.

 

Instandsetzung eines vorhandenen Belags

DANSAND Kerama® ist kein Unkrautbekämpfungsmittel. Um zu verhindern, dass vorhandenes Unkraut nachwächst, muss sämtliches Unkraut entfernt werden, bevor Sie die Fugen wieder auffüllen. Entfernen Sie altes Fugenmaterial in einer Tiefe, die der Gesamthöhe der Platten entspricht – z. B. mit einem Fugenkratzer. Reinigen Sie die Fugen anschließend gründlich mit einem Hochdruckreiniger. Sobald sämtliches Unkraut einschließlich der Wurzeln entfernt ist, können Sie die Fugen auffüllen, wie es im Abschnitt zur Verfugung neuer Beläge beschrieben ist.

 

Pflege

Um Unkraut bestmöglich vorzubeugen und ein Verschieben des Pflasters zu verhindern, müssen die Fugen stets in ihrer gesamten Höhe gefüllt und von Erde und anderen organischen Materialien frei sein. Reinigen Sie den gefliesten Bereich mit einem weichen Besen und füllen Sie die Fugen auf. Neues DANSAND Kerama® verbindet sich mit bereits in der Fuge vorhandenem DANSAND Kerama®. In konstant feuchten Fugen können Moos und Algen wachsen. Sie zählen nicht zu den Unkrautpflanzen und müssen mit geeigneten Mitteln entfernt werden. Sie können die mit Moos bewachsenen Fugen auch mit einem Fugenkratzer entfernen und neues DANSAND Kerama® in die Fugen fegen.

 

Hinweise

  • Das Fugenmaterial eignet sich nicht für Ziegelsteine und gewisse stark saugende oder poröse Natursteine.
  • Fugen Sie zunächst nur eine kleine Testfläche (0,5 m²), um sicherzustellen, dass das Fugenmaterial nicht auf die Platten abfärbt.
  • Verwenden Sie das Fugenmaterial nicht in Fugen, die direkt an einen Sockel oder anderes Mauerwerk grenzen. Verwenden Sie neutralen Fugensand oder Bettungssand, da ansonsten die Gefahr besteht, dass auf dem Mauerwerk Ausblühungen entstehen oder Mauerwerk abbröckelt.
  • Ist es nach der Verfugung eine Zeit lang trocken, können in den Fugen weiße Ausblühungen entstehen. Diese Ausblühungen verschwinden normalerweise bei Regenwetter. Man kann sie auch durch vorsichtige Befeuchtung entfernen. Die Zahl der Ausblühungen in den Fugen wird relativ schnell abnehmen, da die Mineralien aufhören, überschüssige Salze abzugeben.
  • Wird das Material für überdachte Flächen (Carports etc.) verwendet, können weiße Ausblühungen entstehen. Diese können mit ein wenig Wasser oder mit einem Besen entfernt werden. Die Zahl der Ausblühungen auf überdachten Flächen wird abnehmen, und sie werden mit der Zeit verschwinden, da die Menge an überschüssigen Salzen in den Mineralien abnimmt.
  • Fugenmaterial darf nicht auf der Oberfläche des Belags liegen bleiben!
1
Das Fugenmaterial und die Fliesen müssen vollständig trocken sein.
2
Vermengen Sie das Fugenmaterial gründlich mit einer Schaufel.
3
Kehren Sie das trockene Fugenmaterial mit einem weichen Besen gerade und diagonal in die Fugen ein, bis sie komplett gefüllt sind.
4
Fegen Sie danach den Belag sorgfältig frei von überschüssigem Material.
5
Feuchten Sie die Fugen mit einem sanften Nieselregen aus einem Gartenschlauch mit Sprühpistole an. Warten Sie 24 – 48 Stunden, und füllen Sie die Fugen gegebenenfalls auf. Die Fliesen müssen beim Nachfüllen komplett trocken sein.

Vent 1–2 dage, og efterfyld fugerne, så de er fyldt helt op. Overfladen på fliserne skal være helt tør, når du efterfylder. Til slut fejes belægningen ren, og vandingen gentages.
6
Verwenden Sie das Fugenmaterial nicht in Fugen, die an einem Sockel grenzen. Benutzen Sie dafür herkömmlichen Quarzsand, um Ausblühungen zu vermeiden.

Zusätzliche Informationen

Verantwortlich:

E-mail:

Produzent:

Tel:

Produktbezeichnung

Warennummer:

, ,

Variante

Anthrazit, Grau, Natur

Varianten:

Anthrazit – 601015, Grau – 601016

Anleitung und Ratschläge

Hier können Sie berechnen, wie viel Fugenmaterial Sie benötigen. Gleichgültig, ob Sie einen neuen Belag fugen oder lediglich die bereits vorhandenen Fugen auffüllen möchten – diese Seite hilft Ihnen weiter.

Wir haben für Sie unsere besten Tipps zusammengestellt, wie Sie mit unseren effektiven Fugenprodukten optimale Ergebnisse erzielen können. Welches Fugenmaterial sollte ich wählen?